Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie haben Sie die Möglichkeit, drei Therapiebereiche zu nutzen:

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsgebiete finden sie oben bei den einzelnen Bereichen der Physiotherapie.





Wohin möchten Sie als nächstes gehen:

Physiotherapie  |   Therapeuten  |   Praxis  |   Kontakt & Termin  |   Glossar  |   Buchempehlungen  |   Links & Service  |   Osteopathie  |   Impressum

Die klassische Physiotherapie (Krankengymnastik)

Sie erhalten in der Regel ein Rezept von Ihrem Arzt. Je nach Krankenkasse sind Zuzahlungen notwendig.

Die klassische Physiotherapie unterteilt sich in verschiedene spezielle Anwendungen. Unser Angebot umfasst u.A.:

Hausbesuche

Taping

Manuelle Therapie

Behandlung von Gelenkblockierungen und damit einhergehenden Problemen der Muskeln und Bänder durch gezielte Mobilisation oder durch Anwendung von Weichteiltechniken wie z.b. Dehnungen.

zurück nach oben

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen. Gleichzeitig wird dabei auch das Immunsystem angeregt. Das Unterhautgewebe wird mit sanftem Druck in Kreisbewegungen und mit verschiedenen Griffen massiert.

Die Lymphdrainage eignet sich vor allem für Beschwerden, bei denen es zu Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe kommt, zum Beispiel: Außerdem wird die Lymphdrainage bei folgenden Erkrankungen regelmäßig angewandt: zurück nach oben

PNF/Bobath

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis zur Erleichterung des Bewegungsablaufes durch Ausnutzung komplexer Bewegungsmuster, Bahnung von Bewegungsabläufen und Förderung oder Hemmung von Reflexen.

zurück nach oben

Aktive Krankengymnastik

zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer und Koordination, zur Ökonomisierung von Muskelarbeit und Durchblutung mit mobilisierenden Übungen.

zurück nach oben

Passive Krankengymnastik

zur Mobilisation versteifter Gelenke, Dehnung kontrakter Weichteile, und Entspannung der verspannten Muskulatur.

zurück nach oben

Traktionsbehandlung

dosierter Zug auf die Wirbelsäule zur Entlastung komprimierter Nervenwurzeln.

zurück nach oben

Brüggertherapie

Erlernen und Automatisieren von normalen Bewegungs- und Haltungsmustern, Beseitigung von Muskelkontrakturen die die physiologischen Haltungen und Bewegungsabläufe stören, Übertragen der widergewonnenen physiologischen Bewegungs- und Haltungsmustern auf die Tätigkeiten des täglichen Lebens.

zurück nach oben

Atemtherapie

Unter geschulter Anleitung lernen sie verschiedene Atem- und Entspannungstechniken, lernen ihren Atem bewusst wahrzunehmen und willentlich zu verändern.

zurück nach oben

Beckenbodengymnastik/-Training

Der Beckenboden ist eine der wichtigsten Muskelpartien!
Der Beckenboden ist eine Muskelplatte, die sich zwischen Schambein und Steißbein befindet.
Ein wohl trainierter, aktiver Beckenboden kann Blasen- und Gebärmuttersenkungen, Inkontinenz und Hämorrhoiden und deren Begleitbeschwerden verhindern oder lindern. Die Bedeutung des Beckenbodens für den Rücken ist groß, da die innerste Schicht des Beckenbodens die ganze untere Beckenöffnung zusammenhält. Beckenbodentraining ist eine Wohltat für alle Menschen, die z.B. an Arthrose leiden.
Durch regelmäßige Beckenbodengymnastik lernt man, diese Muskeln willentlich anzuspannen und zu entspannen. Ein Erfolg ist schon bald zu spüren. Beckenbodengymnastik wirkt sich auch auf den Rest des Körpers aus. Rückenschmerzen können gelindert werden, die ganze Körperhaltung gewinnt an Spannkraft. Der erstarkte Beckenboden gibt nicht nur der Blase wieder neuen Halt, sondern gleich dem ganzen Menschen.

zurück nach oben

Zusatzanwendungen

Alle Zusatzanwendungen erfolgen als vorbereitende Maßnahmen zur Krankengymnastik.

zurück nach oben

zurück zur Einführung



Wohin möchten Sie als nächstes gehen:

Physiotherapie  |   Therapeuten  |   Praxis  |   Kontakt & Termin  |   Glossar  |   Buchempehlungen  |   Links & Service  |   Osteopathie  |   Impressum

Alternative / ganzheitliche Therapien

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis verschiedene alternative, ganzheitliche Therapiemöglichkeiten an:

Osteopathie
Craniosacrale Therapie
Fußreflexzonen-Theapie

Alle hier aufgeführten Therapien sind Privatleistungen. Sie benötigen kein Rezept/Überweisung Ihres Arztes. Einige Krankenkassen übernehmen (Teile der) Kosten. Die Preise sehen Sie hier

Osteopathie

Sehr umfassende Informationen erhalten Sie auf unserer Website: www.osteopathen-hamburg.de

Craniosakrale Therapie

Cranio-sacral kommt von lateinisch cranium = Schädel und sacrum = Kreuzbein.

Das craniosacrale System steht in engem Zusammenhang mit dem ganzen Körper. Bei einer Störung an dieser Stelle können auch negative Auswirkungen in Organen, Muskeln, Knochen oder dem Nerven-, Gefäß- und Hormonsystem auftreten. Durch die craniosacrale Therapie können solche Störungen ertastet und durch meist sehr sanften Druck auf den Schädel oder bestimmte Körperregionen normalisiert werden. Allgemein bewirkt die craniosacrale Therapie eine Stärkung der Vitalfunktionen und einen Ausgleich bei Spannungszuständen.

Besondere Beachtung gilt in diesem Bereich dem Schädel.

Im Schädel befindet sich unser größtes Steuerungssystem für alle Funktionen unseres Körpers. Somit können Störungen am Schädel mit jedem auftauchenden Problem am oder/und im Körper zusammenhängen , oder Ursache sein. Ein Osteopath betrachtet den Schädel in all seinen Einzelteilen ( Knochen, Hirnhäute ,Hirnwasser etc.) als sehr fein bewegliches zusammenhängendes System. Störungen der Beweglichkeit an einem dieser Anteile, ausgelöst durch z.b. einem Schleudertrauma, können Symptome wie Kopfschmerzen, Magen/Darmbeschwerden, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen, Tinitus und v.a.m. auslösen. Die craniosacrale Osteopathie kann somit bei vielen Problemen sehr nützlich sein. Anwendungsgebiete: zurück nach oben

Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt wird.
Es gibt Hinweise, dass die Reflexzonenmassage schon seit 4000 Jahren u.A. in Ägypten und China praktiziert wird. Die Wirkung der Reflexzonenbehandlung basiert auf gezieltem Druck auf Punkte am Fuß.
Schulmedizinisch gesehen, leiten die Nervenendpunkte am Fuß den Reiz über den Ischiasnerv zur Wirbelsäule. Von dort werden die Signale weitergeleitet zu den einzelnen Organen.
Aus naturheilkundlicher Sicht lösen die Manipulation an den Fußreflexpunkten kristalline Ablagerungen und Schlacken, dadurch läuft der Patient leichter und entspannter und sein allgemeines Wohlbefinden wird gesteigert und seine Selbstheilungskräfte angeregt.
Ganzheitlich betrachtet enthält jede Zelle des Körpers die Gesamtinformation des Organismus und ist mit jeder anderen Zelle im Körper in Kontakt, um Energie und Informationen auszutauschen. Aus diesem Grunde bewirkt eine Stimulation an den Reflexpunkten am Fuß (an den Händen, am Ohr, oder an der Zunge) eine Reaktion an den entsprechenden Organen. Diese Sichtweise deckt sich auch mit den Grundsätzen der Akupunktur, der Akupressur (siehe auch: Tuina) und des Shiatsu.

zurück nach oben

Preise & Behandlungsdauer

Osteopathie
Craniosacral-Therapie
Beckenboden-Balance
Fußreflexzonen-Therapie
60 min
50 min
50 min
40 min
65,00 €
55,00 €
55,00 €
45,00 €


zurück nach oben

zurück zur Einführung



Wohin möchten Sie als nächstes gehen:

Physiotherapie  |   Therapeuten  |   Praxis  |   Kontakt & Termin  |   Glossar  |   Buchempehlungen  |   Links & Service  |   Osteopathie  |   Impressum

Prävention/Wellness

unser Angebot an Sie umfasst:

Wirbelsäulen-Gymnastik / Haltungsschulen
Beckenbodengymnastik/-Training
Wellness-Massagen

Alle hier aufgeführten Therapien sind Privatleistungen. Sie benötigen kein Rezept/Überweisung Ihres Arztes. Einige Krankenkassen übernehmen (Teile der) Kosten. Die Preise sehen Sie hier

Wirbelsäulen-Gymnastik / Haltungsschulen

Hier bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, “Ihren Rücken zu stärken”.

Bitte sprechen Sie uns an!

zurück nach oben

Beckenbodengymnastik/-Training

Der Beckenboden ist eine der wichtigsten Muskelpartien!
Der Beckenboden ist eine Muskelplatte, die sich zwischen Schambein und Steißbein befindet.

Ein wohl trainierter, aktiver Beckenboden kann Blasen- und Gebärmuttersenkungen, Inkontinenz und Hämorrhoiden und deren Begleitbeschwerden verhindern oder lindern. Die Bedeutung des Beckenbodens für den Rücken ist groß, da die innerste Schicht des Beckenbodens die ganze untere Beckenöffnung zusammenhält. Beckenbodentraining ist eine Wohltat für alle Menschen, die z.B. an Arthrose leiden.

Durch regelmäßige Beckenbodengymnastik lernt man, diese Muskeln willentlich anzuspannen und zu entspannen. Ein Erfolg ist schon bald zu spüren. Beckenbodengymnastik wirkt sich auch auf den Rest des Körpers aus. Rückenschmerzen können gelindert werden, die ganze Körperhaltung gewinnt an Spannkraft. Der erstarkte Beckenboden gibt nicht nur der Blase wieder neuen Halt, sondern gleich dem ganzen Menschen.

zurück nach oben

Wellness-Massagen

Bitte lassen sie sich von uns ein individuelles Angebot erstellen.

zurück nach oben

Preise & Behandlungsdauer

Osteopathie
Craniosacral-Therapie
Beckenboden-Balance
Fußreflexzonen-Therapie
60 min
50 min
50 min
40 min
65,00 €
55,00 €
55,00 €
45,00 €


zurück nach oben

zurück zur Einführung



Wohin möchten Sie als nächstes gehen:

Physiotherapie  |   Therapeuten  |   Praxis  |   Kontakt & Termin  |   Glossar  |   Buchempehlungen  |   Links & Service  |   Osteopathie  |   Impressum